Spachtel - Tipps

"Model Magic" Balsa-Spachtel

Bei der Arbeit an einem uralten Multiplex Filius bin ich wieder auf eine Dose "Model Magic"-Balsa-Spachtel der Firma CARL GOLDBERG MODELS INC. aus Chicago, IL-60651, Illinois (USA) gestoßen. Diese Dose bekam ich Mitte der 1990er von meinem bevorzugten Modellbauhändler mit den besten Empfehlungen.

In den vergangenen Jahren benutzte ich immer wieder mal ein paar Brocken, um an alten und neuen Holzmodellen Löcher und Unebenheiten zu füllen.
Dabei verdünnte ich die recht fest gewordenen Masse mit etwas Wasser, um sie geschmeidig zu machen. So auch heute.
Allerdings habe ich heute wohl etwas länger in der Masse gerührt - sie wurde auf einen Schlag fast flüssig! So lässt sie sich hervorragend auf dem Balsaholz verteilen und auch gut glatt streichen.
Bei weiteren Arbeiten wurde die Spachtelmasse in der Dose wieder fester. Auch auf dem Holz ist der Spachtel recht zügig ziemlich, aber nicht ganz, fest.
Bei erneutem Umrühren stellte sich der flüssige Zustand wieder ein. Auch Brocken, die ich am Rand der Dose vom Spachtel abstreifte, ließen sich ohne Reste wieder unterrühren.

Dieses Verhalten der Masse nennt sich "thixotrop".

© Uwe Jantzen 18.7.2020